Welches Holz zum Rauchen, um Ihre Lieblingsspeisen nicht zu verderben


Geräucherte Gerichte haben einen besonderen, exquisiten Geschmack und schmücken jeden festlichen Tisch. Damit die Gerichte wirklich funktionieren, ist es wichtig, einige der Nuancen der Holzauswahl zu kennen. Für jede Produktart sind unterschiedliche Holzarten mit unterschiedlichen Feuchtigkeitsgraden geeignet.

Ein Fisch

Ein Produkt, das mit der falschen Wahl des Rauchmaterials sehr leicht zu verderben ist. Nadelchips sind kategorisch nicht geeignet, da das Harz dem Aroma und dem Geschmack des Fisches Bitterkeit verleiht. Bäume wie Linde, Pfirsich, Eiche, Birne, Erle, Pflaume und Apfel sind die ideale Wahl.

In diesem Fall sollten die Eigenschaften des ausgewählten Produkts berücksichtigt werden. Fetthaltiger Fisch wird am besten auf Erle, Eiche und Apfel gekocht. Birnenholz mildert den Geruch und Geschmack von magerem Fisch.

Ein zusätzlicher Bonus bei der Verwendung dieses oder jenes Holzes ist der Geruch und das Aussehen von Fischen:

  1. Linden - Wird für leichte Fische verwendet und verleiht ihm eine kräftigere goldene Farbe.
  2. Pfirsich ist eine sehr originelle Holzart, die für echte Kenner von Geschmacksschattierungen von Gerichten geeignet ist und für Meeresfrüchte optimal ist. Sie verleiht ihnen einen reichen Orangeton und einen Fruchtgeschmack mit einem leichten Mandelaroma.
  3. Eiche ist gut für dunkle Fischarten geeignet, sie gibt einen hellen bräunlich-gelben Farbton und einen besonderen säuerlichen Geschmack.
  4. Erle ist neutral - verleiht dem Produkt einen klassischen Rauchgeschmack; wirkt antibakteriell.
  5. Apfelbaum - gut zum Kochen von fettigem Fisch, hinterlässt einen hellen Nachgeschmack und einen ausgeprägten Fruchtgeruch.
  6. Birne - verleiht ein zartes, unauffälliges Aroma, eine goldene Farbe und produziert beim Erhitzen kein schädliches Harz, wie die meisten Obstbäume.

Der Feuchtigkeitsgehalt der Chips trägt ebenfalls zur Qualität der fertigen Mahlzeit bei. Trocken verbrennt schneller und gibt die nötige Wärme ab, erzeugt aber keinen Rauch. Für ein qualitativ hochwertiges Rauchen sollten Sie daher 1-2 Stunden lang in Wasser getränkte Chips verwenden. Die beste Option ist, während des Garvorgangs zwischen trockenen und nassen Holzspänen zu wechseln, um die Rauchdichte anzupassen und die Temperatur hoch zu halten.

Schweinefleisch und Rindfleisch

Ideales Brennholz zum Kochen von Fleisch sind: Ahorn, Süßkirsche, Kirsche, Eiche, Pflaume, Buche.

Es werden sowohl ganzes Brennholz als auch gehackte Holzspäne verwendet. Für fettige Teile von Schweinefleisch und Rindfleisch ist es besser, eine kalte Räuchermethode zu verwenden, für magere - heiße.

Verschiedene Holzarten haben beim Kochen ihre eigenen Vorteile:

  1. Buche und Ahorn - verleihen der Kruste eine goldene Farbe, sie beeinträchtigen den Geschmack nicht.
  2. Kirsche - gibt beim Brennen praktisch keinen Teer ab, gibt guten, anhaltenden Rauch ab und sättigt das Fleisch mit einem angenehm fruchtigen Aroma, gepaart mit einem goldenen Farbton. Geeignet zum Räuchern von Speck.
  3. Kirschen und Pflaumen - geben ein Minimum an Harz ab und verleihen dem Fleisch sein subtiles Aroma. In Kirschen ist es leicht bitter und wird mit einem schönen dunkelgoldenen Farbton des fertigen Gerichts kombiniert.

Verwenden Sie kein gebelltes Holz. Es verleiht Bitterkeit und setzt beim Verbrennen schädliche Substanzen frei.

Mehr rohe Holzspäne (ca. 60-70%) verleihen dem fertigen Fleisch einen reichen Geschmack, Geruch und eine leuchtende Farbe. Trockenes Holz ergibt eine goldene Kruste und macht das Fleisch zarter. Lassen Sie sich jedoch nicht zu sehr vom Rauchen auf trockenem Holz mitreißen: Es besteht ein hohes Risiko, dass das Gericht zu stark getrocknet wird. Besprühen Sie das Holz am besten mit Wasser, bevor Sie mit dem Garen beginnen.

Käse

Harte Laubbäume eignen sich am besten zum Räuchern von Käse. Meistens verwenden sie Brennholz oder Chips aus Kirsche, Buche und Aprikose:

  1. Kirsche - verleiht einen unauffälligen, fruchtigen Geruch, einen angenehmen Nachgeschmack, raucht den Käse gleichmäßig und macht sein Aussehen attraktiver.
  2. Buche hat keinen eigenen Geruch, daher ist es beim Rauchen möglich, den klassischen Käsegeschmack beizubehalten und die schöne goldene Farbe des Produkts beizubehalten.
  3. Aprikose - verleiht dem Produkt eine satte, leuchtend orange Farbe, hat aber einen weniger lebendigen Geschmack und Geruch. Daher werden solche Chips häufig zum Räuchern von Käse geerntet.

Die Chips sollten nicht übergetrocknet werden. Aber zu feuchtes Holz ist nicht gut: Es kann Rußspuren auf dem Käse hinterlassen. Daher ist es am besten, mäßig Rohmaterial zu verwenden.

Früchte und Gemüse

Obst und Gemüse werden seltener geraucht als Fleischgerichte. In der Tat ist dies ein sehr leckeres Gericht, das sowohl in einer Räucherei als auch auf einem Grill oder Grill gekocht werden kann. Geräuchertes Gemüse kann allein gegessen werden, und Obst (Birnen, Pflaumen oder Äpfel) kann als Ergänzung zu Fleischgerichten gegessen werden. Für diese Art der Herstellung des Produkts eignet sich Holz mit einem neutralen Geschmack und einem angenehm fruchtigen Aroma:

  1. Kirschspäne dieses Baumes werden häufig beim Räuchern von Gemüse verwendet.
  2. Pfirsich - geeignet zum Räuchern von Gemüse, gibt ihm eine nicht standardmäßige gelbe Farbe und sättigt sie mit fruchtigen Noten und einem leichten Mandelgeschmack, geeignet zum Grillen.

Verwenden Sie am besten Holzspäne mit mäßiger Feuchtigkeit, um Gemüse und Obst zu rauchen, die länger brennen und die Lebensmittel mit Rauch sättigen.

Vogel

Das Rauchen von Geflügel ist die beliebteste Option. Geflügelfleisch ist zart, diätetisch und wenn es geraucht wird, wird sein Geschmack intensiver und die Haltbarkeit erhöht sich. Die klassische Wahl ist hier Eichen- oder Erlenholz. Obstbaumarten sind aber auch großartig und verleihen dem Aroma und dem Geschmack des Gerichts zusätzliche Nuancen:

  1. Apfelbaum - gibt einen ausgeprägten spezifischen Rauch, der Geflügelgerichten Raffinesse verleiht. Solche Pommes sind besonders gut für fetthaltiges Fleisch, zum Beispiel Gans.
  2. Aprikose - verwandelt jeden Vogel dank seines Mandelgeschmacks und seines delikaten Fruchtaromas in ein wahres Gourmetgericht.
  3. Eiche und Erle - behalten die oben genannten Eigenschaften auch beim Räuchern von Geflügel bei: Sie tragen zu einer besseren Konservierung des Produkts bei, ergeben eine schöne, edle Farbe und verändern den Geschmack leicht.
  4. Kirsche - besonders erfolgreich mit Hühnerfleisch kombiniert - verleiht ihr einen exquisiten Geschmack und ein exquisites Aroma.

Erle eignet sich zum Heißrauchen, in anderen Fällen ist es ratsam, Material aus Obstbäumen zu wählen. Die Chips sollten gründlich eingeweicht und leicht getrocknet werden: Zu feuchtes Holz kann das Fleisch bitter machen, und trockenes Holz gibt nicht die erforderliche Rauchmenge ab und trocknet schließlich ein bereits fettarmes Produkt aus.

  • Drucken

Bewerten Sie den Artikel:

(3 Stimmen, Durchschnitt: 3,7 von 5)

Teile mit deinen Freunden!


Weinrauchen

Eine sehr leckere Art, Brennholz zu verwenden, besteht darin, Holzspäne für das heiße und kalte Rauchen vorzubereiten.

Die Wahl des Brennholzes zum Räuchern ist ein sehr verantwortungsbewusster Prozess für diejenigen, die eine Räucherei mit eigenen Händen hergestellt haben, da der Geschmack des zukünftigen Produkts von den Chips abhängt. Außerdem wird nicht das gesamte Brennholz zum Räuchern verwendet.

Wacholder- und Erlenchips eignen sich am besten zum Rauchen. Sie können auch Hasel, Ahorn, Apfel, Birne, Eiche, Esche und Birke verwenden. Es wird empfohlen, Zweige zu verwenden, die durch Federschnitt entstanden sind. Jede Holzart verleiht ihren Produkten ihr eigenes Aroma. Um den Geruch reich zu machen, können Sie Räuchermischungen zubereiten, in denen verschiedene Baumarten gesammelt werden.

Vor dem Spalten von Holz ist es besser, die Rinde davon zu entfernen, insbesondere wenn Sie Birkenholz verwenden möchten. Dies ist notwendig, da die Rinde die größte Menge Harz enthält. Dann wird das Holz zu Würfeln oder Spänen zerkleinert, deren Größe nicht mehr als zwei bis drei Zentimeter beträgt. Die Chips sind gleichmäßig über den Boden verteilt. Eine gute Handvoll Hackschnitzel (0,2 - 0,3 Liter) reicht für einen Eimer.

Im Allgemeinen werden Ahorn, Buche, Erle und welche Art von Brennholz, Pommes Frites, Sägemehl zum Rauchen bevorzugt? Eiche. Zum Rauchen können Sie auch das Holz von Kastanien, Eschen, Weiden, Pappeln und Obstbäumen verwenden. Aber Kiefer gibt keine guten Kohlen. Es raucht entweder, brennt fast nicht oder verbrennt zu Asche, während der harzige Rauch dem geräucherten Fleisch einen bitteren Nachgeschmack verleiht. Es ist wichtig zu wissen, dass das Produkt von Nadelbäumen einen bitteren Geschmack erhält. Daher werden Nadelbäume beim Räuchern nicht verwendet. In Savoyen (Frankreich) werden Würste jedoch in Fichtenrauch geräuchert, ebenso wie Muscheln in Charente nur im Rauch von Kiefernnadeln geräuchert werden. Zuvor wurden Produkte im russischen Reich am Weißen Meer mit Tannenzapfen und an der Wolga mit Kiefernsägemehl geräuchert. Um zu verhindern, dass das Produkt beim Räuchern auf Nadelholzsägemehl bitter wird, wurde es in eine doppelte Schicht Gaze gewickelt.

Die Farbe des Endprodukts hängt von der Wahl des Holzes ab. Zum Beispiel verleiht Mahagoni Produkten beim Rauchen eine attraktive goldene Farbe. Erle und Eiche machen geräuchertes Fleisch braun oder dunkelgelb. Ahorn, Buche, Linde und andere Laubbäume verleihen Fleisch oder Fisch eine goldgelbe Farbe. Ein interessantes Ergebnis des Rauchens in Bezug auf Farbe und Geschmack ist geräuchertes Fleisch, das auf Hainbuchen-Spänen gekocht wird.

Traditionell werden nur trockene Hackschnitzel zum Räuchern verwendet. Nicht getrocknetes Brennholz erhöht den Feuchtigkeitsgehalt des Rauches, brennt langsam, Ruß haftet an der Oberfläche des Lebensmittels. Es gibt jedoch Rezepte, bei denen Holzspäne angefeuchtet werden müssen. Manchmal wird Brennholz sogar speziell eingeweicht, so dass das Feld für Experimente in dieser Hinsicht zu groß ist.

In regelmäßigen Abständen wird empfohlen, Zweige Wacholder, Rosmarin, Mandelschalen und verschiedene aromatische Kräuter ins Feuer zu werfen. Es muss daran erinnert werden: Eine Überdosis Wacholder verleiht dem geräucherten Fleisch einen unangenehmen, scharfen Nachgeschmack. Aber die Zweige der Trauben verleihen dem geräucherten Fisch einen besonders würzigen Geruch.

In jedem Fall sollte zum Kochen von Speisen nicht pilzartiges, nicht verrottendes Brennholz verwendet werden. Schimmeliges Sägemehl ist ebenfalls nicht erlaubt.

Hinweis: Es ist gut, Gemüsesalate oder frische Kräuter mit Fleischspezialitäten und geräuchertem Fleisch zu servieren. Es ist nicht nötig, viele Salate zu machen. Ein mit Pflanzenöl gewürzter Salat aus frischer Gurke, Tomaten und Zwiebeln ist durchaus geeignet.
Verwenden Sie keine leichtere Flüssigkeit, um Holzspäne zu entzünden.
Eine sicherere, bequemere und billigere Art, ein Feuer zu entzünden, sind "Briketts zur Zündung", die wie die Flüssigkeit in Supermärkten und Geschäften in den Abschnitten mit Produkten für die Erholung und das Picknick verkauft werden.
Es ist kategorisch unmöglich, Benzin oder Kerosin zum Zünden von Holzspänen zu verwenden - das lang erwartete Gericht wird hoffnungslos durch einen chemischen Geruch verdorben.

Zum Räuchern köstlicher Gerichte auf dem Land:
1. Pflanzen Sie Trauben auf dem Grundstück und die nach dem Beschneiden verbleibende Rebe dient Ihnen als bestes Brennholz für Hackschnitzel.
2. Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, Holz für Hackschnitzel von gesägten Zweigen von Obstbäumen vorzubereiten.
3. Verwenden Sie Birken-, Eichen- und Erlenbrennholz für Pommes.
4. Wenn Sie schnell und bequem rauchen möchten, ist es besser, fertige Hackschnitzel in einem Supermarkt zu kaufen.
5. Sammeln Sie Birken-, Eichen- oder Erlenholz zum Räuchern im Wald.
Guten Appetit. Viel Glück.

—Stichworte

—Kategorien

  • KOCHEREI (515)
  • Kulinarische Magazine (101)
  • Kochrezepte (51)
  • Fisch und Meeresfrüchte (39)
  • Geflügelrezepte (33)
  • Kartoffelrezepte (30)
  • BBQs (28)
  • Snacks (27)
  • Schweinefleischrezepte (23)
  • Salatrezepte (21)
  • Topfrezepte (21)
  • Bäckerei (20)
  • Frühstücksideen (14)
  • Desserts (13)
  • Ostern - Rezepte für den Feiertag (13)
  • ALLES ÜBER RAUCHER UND RAUCHER (10)
  • Knödel (10)
  • Pilzrezepte (9)
  • Kohlgerichte (8)
  • KHACHAPURI (7)
  • Kaninchen- und Hasenrezepte (6)
  • Mittagessen in 30 Minuten (5)
  • Solyanka Rezepte (5)
  • Rezepte für den ersten Gang (4)
  • Gefüllte Gerichte (3)
  • Saucen (3)
  • Aspik, Aspik (2)
  • TOP Halloween Rezepte von der Website http://kedem.ru (2)
  • Pilaw (2)
  • Gewürze, Kräuter (2)
  • Pizza (1)
  • Essiggurken, Marinaden, Zubereitungen (231)
  • Gurken (40)
  • Tomaten (26)
  • Verarbeitung und Lagerung von Pilzen (20)
  • Konserven, Marmelade, Gelee (18)
  • Salate (17)
  • Aubergine (17)
  • Kohl (15)
  • Salo (5)
  • Nachfüllungen (5)
  • Zucchini (5)
  • Pfeffer (5)
  • Wassermelonen (4)
  • Adjika (3)
  • Saucen (2)
  • Sauerampfer (2)
  • Lecho (1)
  • Soljanka für den Winter (1)
  • Karotte (1)
  • Getränke (110)
  • Traditionelle Medizin (104)
  • Traditionelle Medizin - Heilkräuter, Pflanzen (46)
  • Traditionelle Medizin - Schönheit und Gesundheit (18)
  • Traditionelle Medizin - Ringelblume (15)
  • Handwerk (71)
  • Stricken (38)
  • DIY Seife (14)
  • Kerzen (5)
  • Nähen (4)
  • Stickerei (2)
  • Schmuck (1)
  • Aromatherapie (36)
  • Ideen für ein Sommerhaus (33)
  • Talismane, Zauber (33)
  • Traumfänger (4)
  • Ideen für Zuhause (27)
  • Namensgeheimnis (21)
  • Neues Jahr, Weihnachten (20)
  • Hilfreiche Hinweise (19)
  • Massage (12)
  • Zimmerpflanzen (7)
  • Gesundheit (7)
  • Physiotherapieübungen (7)
  • Bilderrahmen in PNG (6)
  • Bad (2)
  • Meine Frames in PNG (1)
  • Sprichwörter (0)
  • (0)
  • Innenräume (0)
  • Für Kinder (0)
  • Neujahrsrezepte (37)

—Musik

—Tagebuchsuche

—E-Mail-Abonnement

—Statistiken

Dienstag, 7. Mai 2013, 19:20 Uhr + im Zitatblock

TIPPS ERFAHRENER FISCHER ZUM RAUCHEN VON FISCHEN

Empfehlungen, Rezepte und Tipps zum Räuchern von Fisch und Fleisch im Land (Feldbedingungen) aus Angelforen:

(An derselben Stelle - folgen Sie den Links zu den Foren - können Sie sich mit den Schemata für die Herstellung einer tragbaren Sommerhaus-Räucherei vertraut machen, wenn Sie diese nicht im Geschäft kaufen möchten.)

* Von Zeit zu Zeit rauche ich Fisch in einer normalen "Edelstahlbox" -Räucherei.

Nach einstimmiger Meinung aller Esser erweist sich der Fisch als schmackhafter, wenn Sie Apfelzweige anstelle von gekauften Erlenchips verwenden. Ich schneide die Zweige in eine Länge von ungefähr 10 cm mit einem Durchmesser von ungefähr 1 cm. Für eine kleine Räucherei benötigen diese 15-20 Stücke. Nur sollten sie nicht trocken sein.

* Sie können auch Johannisbeer- und Kirschzweige verwenden. Der Fisch kann in ein Käsetuch gewickelt werden, das kein stark geräuchertes Leder mag. Dann bleibt der Ruß auf der Gaze.

* Zum Rauchen benutze ich alle Obstbäume und füge oft einen Zweig Wacholder oder Wermut hinzu. Auf Akhtuba habe ich Fisch auf Weide geräuchert, was auch gut ist, mit einem ursprünglichen leicht bitteren Geschmack. Ich rauche lieber Fisch, unabhängig von der Größe, nicht entkernt. Obwohl ich kürzlich versucht habe, ausgenommenen Fisch zu rauchen, habe ich es auch sehr gemocht, meinen Bauch mit würzigem Gras zu stopfen.

* Wenn der Fisch nicht golden genug ist, können Sie frische Blätter hinzufügen.

* Gestern habe ich ein Programm über das Angeln gesehen * TROPHIES OF AVALON *, und so klang dort ein interessanter Gedanke. Sie empfehlen, Fisch auf Tannenzweigen zu rauchen, wobei insbesondere das Vorhandensein von Harz in der Kiefer hervorgehoben wird. Ich persönlich höre das zum ersten Mal, ich werde es bald versuchen.

* Ich bevorzuge es, Zweige (Holzspäne, Blätter) ausschließlich von Obstbäumen zum Rauchen zu verwenden. Experimente mit harzigen Gesteinen halte ich für ungesund. Meine Meinung!

* Gestern habe ich eine Wiederholung dieses Programms gesehen, dies wird von den Jungs aus Penza empfohlen. Am Wochenende habe ich eine Schweinerippe geraucht, ich habe beschlossen, keine Kiefer hinzuzufügen, ich bin mit einem Wacholderzweig ausgekommen. Es hat ziemlich gut geklappt.

Es gibt viel Teer in Birkenholz, aber wir ertrinken es. Ich benutze Fichten- und Kiefernbrennholz für das Bad, es riecht nicht stark, auch im Bad verwende ich ätherische Öle aus Kiefer, Zeder, Fichte, Eukalyptus, Tanne. In den Anmerkungen zu Ölen steht geschrieben, dass dies alles sehr vorteilhaft für den Körper ist.

Informationen aus dem Forum der Fischer:

* Heißes Rauchen ist normalerweise kein Problem. Erle, meiner Meinung nach das beste Holz zum Rauchen, haben wir sowohl am Ufer als auch in den Läden genug. Ich benutze eine Mischung aus Salz und zerquetschtem Knoblauch, um den Fisch zu reiben. Auszug für eine halbe Stunde, dann lade ich es in eine Räucherei und Feuer.

* Ich benutze den billigsten Ladenstopper. Hauptsache, ich füge eine Palette hinzu, dann brennt der Boden nicht aus und es ist praktisch, ihn zu reinigen. Ich benutze seit vielen Jahren eine. Das Sägemehl stammt ebenfalls aus dem Laden Für Bronze füge ich meine eigene Kirsche hinzu.

* Bevor Sie den Deckel fest schließen, streuen Sie das Sägemehl leicht mit Wasser.

* Dies ist kein Gras, sondern Wacholderzweige. Eine goldene Farbe und einen bestimmten Nachgeschmack zu geben, aber die Hauptsache ist, es nicht mit Wacholder zu übertreiben, sonst wird es einen bitteren Geschmack geben. Sie können auch Minze hinzufügen.

* Von mir selbst kann ich hinzufügen, dass es vor dem Legen des Fisches besser ist, die Außenseite der Sole abzuwischen, damit sie nach dem Rauchen golden wird, mit einer Kruste und den Dämpfen von Sägemehl nicht daran haften bleibt.

* Sägemehl sollte schwelen und nicht verbrennen (Sie können eingeweichtes Sägemehl hinzufügen, aber nicht faul, sonst bekommen Sie alles selbst), sonst bekommen wir heißes Rauchen, was im Prinzip auch nicht angenehm ist ...

* Betrachten Sie den Vorgang, da sich das Sägemehl von selbst entzünden kann und Sie gebratenen, geräucherten Fisch erhalten. Kirschsägemehl ist wünschenswert (der Geruch ist fassungslos).

* Alles geraucht. sogar Kröten.Die Kröten sind übrigens sehr lecker! Sie müssen nur lange rauchen ...

* Geeignet zum Räuchern von Fischkoriander und Basilikum, Thymian, Rosmarin. Thymian, Dill, Paprika, Kreuzkümmel und indisches Curry sind gut für fettigen Fisch. Für mageren Fisch, Salbei und Muskatnuss. Petersilie und Fenchel werden nach Geschmack hinzugefügt, nicht jeder mag sie in geräuchertem Fisch.

* Fische wie Hecht, Äsche, Weißfisch, Forelle, Aal haben einen starken Geschmack und ein starkes Aroma, die beim Räuchern besser erhalten bleiben. Andere Fische, insbesondere Karpfen, haben diese Eigenschaften nicht. Daher werden der Salzlösung vor dem Räuchern Gewürze zugesetzt, nachdem sie mit kochendem Wasser übergossen wurden. Wenn Sie dem zerrissenen Bauch und unter den Kiemen Grün hinzufügen, erhält der Fisch ein zusätzliches Aroma. Zander und Hecht schmecken besser, wenn Sie mehrere Trauben Bergsellerie, Zwiebelsprossen oder Knoblauch in die Kadaver geben.

* Ich mache Hähnchenschenkel wie folgt: In einem 10-Liter-Topf bringe ich 5 Liter Salzwasser zum Kochen, schalte das Gas aus und lege 2 kg Hähnchenschenkel hinein. Nachdem das Wasser abgekühlt ist, nehme ich die Beine heraus (Wasser im Hundefutter) und trockne sie 30 Minuten lang in einer Räucherkammer.

* Und ich kann es nicht in Salzlake aushalten. Ich schmiere den Fisch nur drinnen und draußen mit Salz (ziemlich reichlich - der Fisch liebt Salz! Es wird immer noch mit Bier kommen!) Und der Trick ist, dass ich das Sägemehl in der Räucherei mit Bier besprühe, bevor ich es hinlege. Der Effekt ist zweifach: Erstens schwelen sie langsamer, rauchen mehr (was Darm ist) und haben ein besseres Aroma (Bier gibt sein eigenes Aroma). Ich benutze Erle und rotes Eichen-Sägemehl.

* Am liebsten rauche ich Barsch und Plötze. Jetzt verwende ich das folgende Rezept: Den Fisch ausnehmen (wir lassen die Schuppen), waschen, außen und innen salzen (Sie können nur Salz verwenden, Sie können eine Mischung aus Salz und Ihren Lieblingsgewürzen verwenden), gehen es für 1-2 Stunden hinzulegen. Dann waschen wir unter einem kleinen Wasserstrahl sehr schnell das restliche Salz von jedem Kadaver ab, machen Abstandhalter aus Streichhölzern für Bäuche und lassen den Fisch 30-60 Minuten trocknen. Dann legen wir es auf den Rost (damit sich die Kadaver nicht berühren), ich lege sie mit ihren Bäuchen nach unten, damit überschüssige Feuchtigkeit auf die Palette abfließt, damit der Fisch trockener herauskommt (es schmeckt besser für mich und meine Freunde), und der Fisch wird von innen verschmiert, die Schuppen schmelzen gleichmäßig golden auf beiden Seiten des Kadavers, und viel mehr Fisch wird in die Räucherkammer gelegt. Am Boden der Räucherkammer Fruchtsägemehl (Kirsche + Pfirsich + Trauben), das Tablett mit Folie (um es danach nicht zu reinigen) und auf Kohlen abdecken. Es ist sinnvoll, jemanden auf ein Bier zu schicken. Nach 10-15 Minuten entferne ich die Kohlen und öffne den Deckel, um überschüssige Feuchtigkeit abzulassen und den Fisch nicht zu dämpfen. Dann wieder auf Kohlen - bis gekocht (10-15 Min.)

* Kirschen werden hauptsächlich wegen der Farbe geworfen. Der geringste Overkill und der Geschmack gehen verloren. Rühren Sie es mit dem Apfelbaum ein oder springen Sie ganz von der Kirsche (wenn der Geschmack wichtiger ist als das Aussehen).

* Aber ich versuche, den Fisch nach dem Ausnehmen nicht zu waschen - ich trockne ihn einfach, indem ich ihn mit einem Lappen abwische. Gebraten und geräuchert wird es schmackhafter.

* Damit der Fisch nicht bitter schmeckt, reißen Sie den schwarzen Film, falls vorhanden, unter dem Darm ab.

Und wir reinigen es richtig, damit die Gallenblase nicht ausweicht. Wenn Sie die Galle waschen, wird sie möglicherweise nicht abgewaschen.

* Die Haut platzt, wenn die Rauchtemperatur zu hoch ist. Obwohl die Größe des Fisches beeinflusst. Ich schneide immer den großen und lege ihn mit dem ausgeweideten Bauch nach oben, damit der Saft und das Fett weniger herausfließen.

* Für alle Liebhaber von heiß geräuchertem Fisch - versuchen Sie, auf trockenen Himbeerzweigen zu rauchen. Der Geschmack ist unglaublich!

* Das traditionelle Rezept ist Salz und Gewürze. Selbst wenn das Salz nass ist (wenn Rossol zubereitet wird), auch wenn es trocken ist, wenn der Fisch mit einer Mischung aus Salz und Gewürzen bestreut wird. Das beste Brennholz ist Erle danach, alles andere, insbesondere Obst, Eiche und Akazie, empfehle ich wegen der Anwesenheit von Tanninen nicht zu verwenden, Nadelbäume sind kontraindiziert.

* Nehmen Sie kein Sägemehl von einer Pflaume oder Aprikose - in diesen Fällen können Sie Gras bekommen. Pflaumenbrennholz und Aprikose haben Blausäure, damit sie nicht giftig sind, aber es ist nicht gut zu essen. Das Grundprinzip ist einfach - genau wie beim normalen Rauchen und beim Verbrennen setzt dieses Holz Cyanide frei. Es ist auch gefährlich, einen Kebab darauf zu braten, obwohl alles von der Menge abhängt. Am besten nehmen Sie Kirschen und Eichenholz.

* Ich weiß nicht, dass ich ständig auf Pflaumensägemehl rauche, ich bekomme es auch mit einer Kettensäge, ich füge eine kleine Weinrebe hinzu und es stellt sich immer als großartig heraus, und wenn Sie auch ein Stück süß-sauren Apfel und eine Pflaume in die geben zubereiteter Fisch (Barsch), dann ist der Geschmack einfach göttlich.

Im Kapitel Andere kulinarische Sagen Sie mir auf die Frage, ob ich dank des Autors beim heißen Räuchern von Fisch zusammen mit Erlenchips eine kleine Weinrebe hinzufügen soll Angststörung Die beste Antwort ist Sicher. Dies ist die am meisten superrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr. Aber es brennt. nass machen oder Sägemehl machen. Es ist cooler als Erle.


Fertige Lösungen auf dem Markt

Heute im Verkauf finden Sie eine riesige Auswahl an Räuchereien, die zum Kaltrauchen verwendet werden können. Sie können ein Design sowohl von einem bekannten Hersteller als auch von dem Unternehmen kaufen, das gerade erst den Weg zum Markt ebnet. Natürlich ist es besser, bewährten Marken den Vorzug zu geben, die hochwertige kaltgeräucherte Räuchereien anbieten. Die Kosten für solche Geräte werden etwas höher sein.

Es ist erwähnenswert, dass im Verkauf verschiedene Arten von Räuchereien angeboten werden, die zum Kaltrauchen geeignet sind. In dieser Situation lohnt es sich zu überlegen, welche Art von Produkten in Zukunft in welcher Menge hergestellt werden. Wählen Sie bereits darauf basierend Geräte mit den am besten geeigneten Eigenschaften und optimalen Kosten aus.

Raucherzeuger

Elektrisch


Was ist das beste Sägemehl für heißes Rauchen?

Bei der Beurteilung der Qualität geräucherter Produkte ist Holz einer der Hauptbestandteile. Die Größe des Holzmaterials ist wichtig. Es wird nicht empfohlen, zu kleines Sägemehl zu nehmen. Durch ihre Verwendung kommt es zu einer zu intensiven Verbrennung, die von einer hohen Kohlendioxidkonzentration im Rauch begleitet wird. Das geräucherte Produkt schmeckt nach Brennen.

Die Luftfeuchtigkeit zwischen 50 und 70% ist die beste Option für Sägemehl und Späne. Zu trockenes Material brennt schneller. Die erforderliche Rauchmenge wird nicht erzeugt. Geräucherte Produkte werden auch trocken, da das gesamte darin enthaltene Fett ausgebrannt ist. Bei fetthaltigen Produkten ist es möglich, die Rauchtemperatur zu senken.

Muss ich Sägemehl einweichen, um heiß zu rauchen?

Der Feuchtigkeitsgehalt der Hackschnitzel ist ein Schlüsselfaktor beim Rauchen. Das im Handel erhältliche Sägemehl hat einen extrem niedrigen Feuchtigkeitsgehalt. Bei natürlicher Feuchtigkeit können Späne schimmelig werden, wodurch sie ihre nützlichen Eigenschaften und ihre Präsentation verlieren. Die Hersteller trocknen die Chips in jedem Fall ausnahmslos.

Sie werden in kleinen Taschen verkauft. Ein solcher Chip befindet sich in einem trockenen Zustand und brennt schnell genug aus. Es liefert auch keine optimale Menge an Rauch. Außerdem steigt die Temperatur im Raucher während der Verbrennung der Holzspäne recht schnell an.

Das Produkt ist von schlechter Qualität. Dies wurde bereits erwähnt. Aus diesem Grund ist es besser, in einem Geschäft gekaufte Holzspäne vorzufeuchten. Es wird in Wasser angefeuchtet. Danach wird das Rohmaterial leicht getrocknet und in einer dünnen Schicht auf dem Stoff verteilt. Und sobald dieser Vorgang abgeschlossen ist, können Sie die Chips für die Räucherei legen. Es ist wünschenswert, dass das Feuchtigkeitsniveau zwischen 50 und 65% variiert. Wenn die Chips zu nass sind, übersteigt ihr Feuchtigkeitsgehalt 80%, sie können nicht brennen oder sie gehen aus, sobald sie aufleuchten. Bestenfalls brennt es ungleichmäßig.


Brennholz zum Rauchen vorbereiten

Zum Rauchen wird empfohlen, Zweige aus dem Frühjahrsschnitt von Bäumen zu verwenden. Große Stämme sind nicht geeignet, sie werden zu Spänen, Spänen und Sägemehl zerkleinert. Hauptsache, die Holzelemente sind gleich groß. Ein Verstoß gegen diesen Zustand führt zur Entzündung zu dünner Äste beim Öffnen des Deckels des Rauchgefäßes. Infolgedessen brennt das geräucherte Fleisch und wird mit einer Rußschicht bedeckt.

Vorbereitetes Holz sollte viel Rauch erzeugen. Bei feuchtem, wolkigem Wetter ist eine leichte Flamme erlaubt.

Gut gemachtes geräuchertes Fleisch sollte duftend sein, eine glänzende und trockene Oberfläche von gelbbraunem Farbton haben.



Vorherige Artikel

Pflege für Currypflanzen

Nächster Artikel

Die Kulturlandschaft