Verwenden Sie Gülle, um den Garten zu düngen


Das düngen Es ist ein ausgezeichneter organischer Dünger zur Düngung des Gartenbodens. Es stammt aus dem Mist von Stalltieren wie Pferden, Kühen usw. Es stammt daher aus dem Dünger schlechthin, der aber leider nicht immer leicht zu finden ist. Gülle bereichert den Boden mit den Nährstoffen, die für das üppige Pflanzenwachstum notwendig sind. Wichtig ist, dass es von guter Qualität ist und vor allem mit biologischen Methoden hergestellt wird. In diesem Artikel sehen wir, wie es hergestellt wird, welche Eigenschaften es als natürlicher Dünger hat und wie man es in unserem Bio-Garten richtig einsetzt.

Was ist Mist?


Gülle ist ein organischer Dünger, der im ökologischen Landbau erlaubt ist. Es wird aus Tierdung oder aus der im Stall gesammelten Gülle gewonnen. Normalerweise wird für seine Herstellung die verwendet Rinderdung, aber die von pferdeartiger Ursprung, Geflügel ist Schaf. Der für den Mist ausgewählte Mist wird zuerst gereift, mit einem langen Humifizierungsprozess, der von 6 Monaten bis zu einem Jahr dauert. Sobald es reif ist, wird es getrocknet, wodurch der Mist entsteht.

Arten von Gülle und Vorteile

Der Mist wird in Form von Pellets oder Mehl verkauft und in Säcken mit unterschiedlichem Gewicht verpackt. Ob in kleinen Pelletzylindern oder wie Gartenerde bemehlt, es handelt sich um dieselbe Art von Produkt, nur mit einer anderen physikalischen Form. Die Tatsache, dass es in Taschen verkauft wird und sehr einfach gekauft werden kann, ist unserer Meinung nach sein großer Vorteil. Der Tierdung, aus dem er gewonnen wird, ist in der Tat schwer zu finden, insbesondere für diejenigen, die in städtischen Kontexten leben. Darüber hinaus kann der Mist problemlos in den Garten transportiert und problemlos im Lager gelagert werden. Dies liegt daran, dass es ein getrocknetes Produkt ist und daher keine Flüssigkeiten freisetzt, aber vor allem keine schlechten Gerüche abgibt.
Wenn Sie sich für den Kauf entscheiden, denken Sie immer daran, nur Produkte mit den Worten "im ökologischen Landbau erlaubt" zu wählen. Einige, die wir Ihnen gerne empfehlen möchten, Sie finden sie hier.

In der Gülle enthaltene Elemente

Gülle ist einer der besten Dünger für unseren Bio-Garten, da er reich an nützlichen Elementen für die Ernte ist. Es ist ein organischer Stickstoffdünger mit Mikro- und Makroelementen, Humin- und Fulvinsäure, die den Gartenboden durch Verbesserung seines Gehalts an bereichern Humus. Seine Verwendung verbessert auch die chemische, physikalische und biologische Fruchtbarkeit unseres Wachstumsmediums. In der Tabelle sehen wir die durchschnittliche Zusammensetzung eines Düngers in pelletierter Form:

Die Düngungseigenschaften von Gülle

Die Düngungseigenschaften von Gülle beruhen auf dem Vorhandensein von: Stickstoff, Phosphor und Kalium. Ersteres ist für Pflanzen für ein üppiges vegetatives Wachstum notwendig. Der Phosphor allerdings Es ist gut, Exzesse zu vermeidenAndererseits ist es in der Blütephase sehr nützlich. Kalium hilft bei der Fruchtreife.
Das Huminsäure und Fulvinsäure die ebenfalls vorhanden sind, ermöglichen eine allmähliche und leichte Absorption durch das Wurzelsystem. Die Tatsache, dass es sich um ein trockenes und stabilisiertes Produkt handelt, vermeidet auch die Risiken von brennen, die auftreten, wenn ein frischer und instabiler Dünger verwendet wird. Ein vollständiger, aber ausgewogener organischer Dünger, der die Pflanzen in unserem Garten mit der notwendigen Nahrung versorgt.

Die Änderungsklage

Gülle ist nicht nur ein organischer Dünger, sondern auch ein guter Bodenverbesserer. Es kann das verbessern Struktur bestimmter BodentypenB. tonige und kompakte, wodurch sie weicher werden und Wasser besser aufnehmen können. Oder im Gegenteil, es ist nützlich in sandigen Böden, die dank ihrer Zugabe Wasser besser zurückhalten und "fetter" werden. Seine Änderungskraft kann jedoch absolut nicht mit der eines guten reifen Düngers verglichen werden.

Wie und wann man Gülle im Garten verwendet


Gülle eignet sich perfekt als Bodendünger für den Garten. Die Tatsache, dass es trocken ist, gibt uns die Möglichkeit, es unmittelbar vor dem Pflanzen des Gemüses zu verwenden. Das Ideal ist Ändern Sie es in der letzten Verarbeitung auf den Bodenvor dem Beginn der Ernte.
Zum Beispiel kann nach dem Hacken eine Ausgrabung durchgeführt werden (offensichtlich notwendig) eine gute Hacke ist ein guter Spaten) es in den Untergrund gehen lassen. Am besten begraben Sie es (sowohl das pelletierte als auch das bemehlte) in einer Tiefe von 10-15 cm. Auf diese Weise finden die Wurzeln, sobald die erste Entwicklungsstufe abgeschlossen ist, die notwendigen Nährstoffe.
Eine Deckdüngung, dh nach dem Pflanzen, ist für Gartenbaukulturen nicht sehr effektiv. Die Dosierung hängt vom Ausgangszustand des Bodens ab.
In Böden mit wenig organischer Substanz werden 120 bis 150 g / m2 verwendet, in Böden mit hohem Gehalt an organischer Substanz reichen 60 bis 70 g / m2 aus.

Wie man Flüssigdünger macht

Bei bereits vorhandenen Pflanzen, die zuvor noch nicht gedüngt wurden, können wir mit Gülle einen Flüssigdünger herstellen. Mit ca. 1 kg Gülle, 3 Tage an einem kühlen Ort mazeriert und in 10 Litern Wasser erhalten wir einen Flüssigdünger aus Verwendung im Garten oder in Pflanzen auf dem Balkon. Einmal gefiltert, kann es in dunklen Glasflaschen aufbewahrt werden. Es muss daher einmal pro Woche dem Bewässerungswasser zugesetzt werden. Darüber hinaus können wir die Filterreste in einem Beutel aufbewahren und sie möglicherweise mit einem universellen Boden kombinieren.

Mist im Obstgarten

Gülle kann auch zur Düngung von Obstbäumen verwendet werden. In diesem Fall kann die Befruchtung auf zwei verschiedene Arten erfolgen: Transplantation und jährliche Befruchtung.
Wann Lass uns unseren Obstbaum pflanzenWir können 500 g Mist auf den Boden des Lochs geben und es dann mit Erde bedecken. Die Deckendüngung erfolgt am Ende des Winters und verteilt sie um den Vorsprung der Baumkrone, also von 1 bis 4 kg, wobei 30 cm vom Stamm entfernt bleiben. Nachdem wir es gleichmäßig verteilt haben, fahren wir mit einem leichten Hacken fort, das 5 cm nicht überschreitet, um eine Beschädigung des oberflächlichen Wurzelsystems zu vermeiden.

Es könnte Sie auch interessieren

Biologischer Anbau

Der ökologische Landbau ist ein Blog, der aus unserem Wunsch heraus entstanden ist, die guten Praktiken des ökologischen Landbaus zu verbreiten. Zu diesem Zweck haben wir uns entschlossen, unser Wissen an alle weiterzugeben, die sich engagieren und einen eigenen Gemüsegarten anlegen möchten (auch auf einer Terrasse oder einem einfachen Balkon). Der Anbau ohne Pestizide ist möglich und wir möchten dies durch die Präsentation von Alternativen beweisen biologisch und wirksam für jede Art von Problem im Zusammenhang mit der Landwirtschaft.


Der beste Dünger für Olivenbäume, um ein korrektes Wachstum und eine reichliche Obstproduktion zu gewährleisten

L 'Olivenbaum Es ist eine sehr widerstandsfähige Pflanze, in der Lage, jahrelang ohne Dünger und unter extremen Ernährungsbedingungen zu leben. Um jedoch ein ordnungsgemäßes Wachstum und eine reichliche Fruchtproduktion zu gewährleisten, muss sichergestellt werden, dass die Pflanze ordnungsgemäß gepflegt und gefüttert wird.

Deshalb die Wahl eines spezifischer Dünger Für Olivenbäume ist es wichtig: Ob es sich um eine Topfpflanze oder eine unterirdische Pflanze handelt, die Ernährung muss auf der Grundlage sehr spezifischer Parameter ausgewählt werden, die unter anderem Folgendes berücksichtigen müssen:Alter der Pflanze und von chemisch-physikalische Eigenschaften des Bodens in dem es wächst.

Der Olivendünger muss durch das Vorhandensein von gekennzeichnet sein eine Reihe von Ernährungselemente die nicht immer in den richtigen Prozentsätzen im Boden vorhanden sind.

Daher ist es nicht möglich, diese Pflanze mit generischen Düngemitteln anzubauen, da die Gefahr besteht, dass nicht die gewünschten Ergebnisse erzielt werden, dh eine hohe Obstproduktion und ein ausgewogenes und gesundes Wachstum derselben.

Die für das Wachstum des Olivenbaums notwendigen Nährstoffe sind hauptsächlich drei L 'Stickstoff-, das Phosphor ist das Kalium. Sie werden von anderen Mikroelementen begleitet, von denen sie eine besondere Bedeutung haben das Bor ist das Magnesium. Die verschiedenen Nährstoffe werden in mehr oder weniger großen Mengen benötigt abhängig von Lebensphasen von Olivenbäumen.

Aus diesem Grund fallen sie normalerweise auf drei Arten von Düngerdas heißt, diejenigen, die in der Pflanze, während der Wachstumsphase und während der Produktionsperiode verwendet werden sollen. Zusätzlich wird es abhängig von den Jahreszeiten und damit dem Lebenszyklus des Olivenbaums notwendig sein, den Boden mehr oder weniger intensiv zu düngen, wobei wiederum die chemisch-physikalischen Eigenschaften desselben berücksichtigt werden.

Ein besonderer Hinweis ist erforderlich für diejenigen, die sich kultivieren wollenOlivenbaum im Topf, das heißt, als dekorative Pflanze auf der Terrasse oder dem Balkon zu halten. In diesem Fall ist eine Düngung unerlässlich, da die Pflanze weniger Boden hat. In diesem Fall ist es wichtig, die Pflanze zu Beginn des Sommers und im Falle eines Umtopfens zu düngen.


Andere Arten

Fast die gleichen Nährstoffe und Vorteile für Pflanzen sowie ein Pferd, Kaninchenmist. Es wird jedoch häufiger verwendet. Schließlich ist es ziemlich problematisch, von diesen kleinen Tieren zu viel Müll zu bekommen.

Etwas weniger als die Nützlichkeit der Kaninchenpflanzen und Pferdemistschafe. Diese Vielzahl organischer Verbindungen kann auch zur Fütterung von Gartenbaukulturen sowie zum Heizen von Gewächshäusern und Gewächshäusern verwendet werden.

So wird klar, welche Art von Gülle besser ist - ein Pferd oder eine Kuh. Natürlich kann die erste Ausführungsform als bevorzugter angesehen werden. Kuhdung über die Nützlichkeit der Pflanze steht nur an fünfter Stelle. Es ist von minderer Qualität nur Schweinefleisch. Diese Sorte enthält sehr wenig Kalium. Zusätzlich säuerte der Schweinekot den Boden an. Daher können sie nur in einer Mischung mit gelöschtem Kalk verwendet werden.


Wie man den Garten düngt

Düngung des Gartens und seiner Pflanzen.

Um Ihren Garten oder Gemüsegarten schön und üppig zu machen, müssen Sie ihn düngen. Je mehr Ihr Land gedüngt wird, desto gesünder und glücklicher wachsen die Pflanzen.

Wie kann ich meinen Garten oder meinen Gemüsegarten düngen? Dies ist die Frage, die wir uns stellen, wenn wir anfangen, uns um einen Garten zu kümmern. Um unseren Garten zu düngen, haben wir Alternativen. Für die Düngung des Gartens können wir reinen Dünger, anorganischen Dünger, einen organischen Dünger und Dünger verwenden. Heute versuchen wir, die Unterschiede in der Verwendung zwischen Gülle und Gülle zu verstehen.

Ist Mist oder Mist besser?

Der Mist es ist sicherlich billiger als Mist und stinkt mehr. Wir empfehlen Gülle für Zimmerpflanzen.
Es wird empfohlen, fast immer Gülle zu verwenden, sowohl aus Gründen des Komforts als auch aus Gründen der Gesundheit Ihres Gartens.
Für Topfpflanzen und Gartenpflanzen wird nur die Verwendung von Gülle empfohlen.

Der Mist Es ist reifer Mist und wird ruhen gelassen und sterilisiert, ohne dass Bakterien vorhanden sind. Lassen Sie uns eine wichtige Klarstellung machen: Der Mist eignet sich hervorragend für die Düngung des Gartens, aber es gibt auch wenig "stabilen Humus" an die Erde ab. Daher ist es ratsam, ihn mit generischem Boden oder Torf zu kombinieren.

Dies vermeidet große Probleme für Ihren Garten, vor allem das Verbrennen der Pflanzen. Wenn Sie frischen Mist mit den Wurzeln in Kontakt bringen, kann die 90% ige Pflanze brennen und Sie werden sie kaum retten.

Sie können Gülle für Gemüse- oder Obstpflanzen verwenden, jedoch immer in einem bestimmten Abstand von den Wurzeln. Sie können es sicher auch für ein frisch gepflügtes Feld verwenden. Ein intelligenter Einsatz von Gülle ist für den Winter. Der Mist, der noch Stroh enthält, schützt die Pflanze vor harten Winterkälte.

Um zusammenzufassen, um Ihren Garten schön und üppig zu machen, verwenden Sie Gülle mit Beständigkeit und Mäßigung. Bei ständiger Verwendung für alle Pflanzen in Ihrem Garten haben Sie immer Rekordblüten und einen Garten in voller Gesundheit. Sie werden von den Nachbarn beneidet…. Um ehrlich zu sein, reicht die Verwendung von Gülle und Gülle nicht aus, aber wir werden in einem anderen Beitrag darüber sprechen.

Die Hauptunterschiede zwischen Gülle:

Unkrautsamen:
Der Mist hat keine Unkrautsamen.
Gülle kann sie enthalten und durch Vergraben können Sie auch diese Unkrautsamen säen.
Parasiten:
Der Mist hat keine Parasiten
Gülle enthält Schädlinge, die manchmal Probleme für Pflanzen verursachen.
Kryptogame:
Der Mist enthält aufgrund seiner Verarbeitung keine Pilzsporen
Die Gülle enthält, selbst wenn sie richtig gereift ist, Pilzsporen, die Schäden und Probleme in Ihrem Garten verursachen können.
Ernährungswerte:
Für den Mist einfach auf der Packung lesen
Für Gülle ist es immer eine andere Variable.

Nützliche Tipps:
Erstellen Sie für eine korrekte Verwendung der Gülle eine Mischung aus Gülle und generischem Boden oder Torf, bevor Sie sie gut vergraben und reichlich sprühen. Wir erkennen einen guten Mist an dem schlechten Geruch, den er hinterlässt. Vertrauen Sie nicht denen, die einen normalen Geruch haben.
Für Gülle ist es ratsam, gut zu begraben und mindestens dreimal in 48 Stunden reichlich zu streuen.


Wie man Pferdemist benutzt

Die Frage, welche Art von Gülle besser ist - natürlich ein Pferd, eine Kuh oder ein Huhn - ist sehr wichtig. Aber jeder Sommerbewohner muss wissen, wie man eine bestimmte Art von organischer Substanz richtig verwendet. So wird beispielsweise im Herbst häufig Pferdemist durch Graben auf den Boden aufgebracht. In diesem Fall wird empfohlen, 1 m 2 organische 4-6 kg zu verwenden. Flüssige Pferdemist wird normalerweise verwendet, um die Pflanze im Frühjahr und Sommer zu füttern. Es gießt nur sanft auf die Beete an den Wurzeln der Pflanzen. Bereiten Sie einen wirksamen Trockendüngerdünger vor, indem Sie eine kleine Menge Wasser einfüllen. Die Mischung wird einige Tage lang fermentiert. Nach der Klärung wird der Schlamm 1:10 mit Wasser verdünnt und die Pflanzen werden gewässert.

In Gewächshäusern zum Erhitzen von Sämlingen frischen Pferdemist werfen. Zuvor wurde es im Verhältnis 1: 1 mit Stroh gemischt. Manchmal für Pferdemist zusammen mit normalem Hausmüll.


So programmieren Sie einen Befruchtungszyklus

Im Herbst / Winter ist es gut, eine körnige Düngung zu planen, auch für den Anbau in Töpfen. Während der kalten Monate löst sich der Dünger langsam auf und ist eine Reserve, die sofort verfügbar ist, wenn das Vegetative erwacht.

Während der Vegetationsperiode, normalerweise von Frühling bis Herbst, können wir für die Blumentöpfe auf der Terrasse stattdessen einen bestimmten Flüssigdünger (für Blütenpflanzen, für acidophile Pflanzen usw.) wählen, der alle 15 Tage in Wasser aufgelöst verteilt wird Bewässerung.

Wenn Sie keine Zeit haben oder Angst vor dem Vergessen haben, anstatt die Sämlinge auf einer Diät zu belassen, können Sie sich für einen Granulatdünger mit langsamer Freisetzung entscheiden, der eine "Abdeckung" der Nährstoffe von 3 bis 6 Monaten ergibt (überprüfen Sie die Dauer auf der Paket).

Flüssigdünger für Geranien und Blütenpflanzen

Granulatdünger für Geranien und Blütenpflanzen

Flüssiger organischer Dünger

Sie könnten auch interessiert sein an ..

Wie man Calibrachoa anbaut: ähnlich wie Petunia, aber widerstandsfähiger

Wie man Dipladenia in Töpfen auf der Terrasse anbaut

Wie man Fern zu Hause anbaut

Hinterlasse einen Kommentar Antwort verwerfen

Neueste Artikel

Frühlingsschnitt im Garten: 6 Regeln, um Fehler zu vermeiden!

Frühlingsschnitt im Garten ist nützlich für viele Pflanzen, aber es ist [...]

Wie man herabhängende Geranien züchtet

Der Anbau der hängenden Geranie (Pelargonium peltatum) ist in unserem Land sehr verbreitet. [...]

Wie man den Endivien auswählt und kultiviert: zwischen Scarola und Riccia

Den Endivien im Garten anzubauen bedeutet, fast das ganze Jahr über Salate zu essen, da [...]

Abonnieren Sie den Newsletter!

In jeder Mitteilung finden Sie den Link zum einfachen Abbestellen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Wir gebrauchen Mailchimp als Marketingplattform. Durch Klicken auf Registrierung ermächtigen Sie uns, Daten mit Mailchimp zu teilen, um Sendungen zu tätigen.



Vorherige Artikel

Landschaftsarchitekt, der den Central Park entworfen hat

Nächster Artikel

Mein Landschaftsbauer