Mausrindenschaden: Verhindert, dass Mäuse Baumrinde essen


Von: Teo Spengler

Im Winter, wenn die Nahrungsquellen knapp sind, fressen kleine Nagetiere, was sie zum Überleben finden können. Dies wird zu einem Problem, wenn Ihr Baum zu einer Mausmahlzeit wird. Leider können Mäuse, die an Bäumen kauen, ernsthafte Schäden verursachen. Lesen Sie weiter, um Informationen über Schäden an der Mausrinde sowie Tipps zu erhalten, wie Sie verhindern können, dass Mäuse in Ihrem Garten Baumrinde essen.

Bestimmen, wann Mäuse Baumrinde essen

Bäume tragen so viel zu einem Garten oder Garten bei. Sie können teuer zu installieren sein und erfordern regelmäßige Bewässerung und Wartung, aber die meisten Hausbesitzer finden, dass es die Mühe wert ist. Wenn Sie zum ersten Mal Mausrindenschäden sehen, haben Sie möglicherweise das Gefühl, dass Ihr Haus angegriffen wird. Denken Sie daran, dass kleine Nagetiere Nahrung brauchen, um auch den Winter zu überleben. Die Mäuse essen als letzten Ausweg Baumrinde, um Sie nicht zu ärgern.

Stellen Sie zunächst sicher, dass es sich tatsächlich um Mäuse handelt, die die Baumrinde fressen. Es ist wichtig, dass Sie sich des Problems sicher sind, bevor Sie Maßnahmen ergreifen. Wenn die Rinde von Mäusen gefressen wird, sehen Sie im Allgemeinen nagende Schäden an der Basis des Baumstamms in Bodennähe.

Wenn Mäuse Baumrinde essen, können sie durch die Rinde bis zum darunter liegenden Kambium kauen. Dies stört das System des Rumpfes, Wasser und Nährstoffe zu transportieren. Wenn Mausbaumschäden den Baum umgürten, kann sich der Baum möglicherweise nicht erholen.

Mäuse davon abhalten, Baumrinde zu essen

Denken Sie nicht, dass Sie Gift oder Fallen ausstoßen müssen, um das Kauen von Mäusen auf Bäumen zu stoppen. Normalerweise können Sie Mäuse davon abhalten, Baumrinde zu essen, ohne sie zu töten. Wenn Mäuse Rinde fressen, insbesondere zähe Rinde, liegt dies daran, dass andere Nahrungsquellen ausgetrocknet sind. Eine Möglichkeit, Ihre Bäume zu schützen, besteht darin, Mäuse mit anderem Futter zu versorgen.

Viele Gärtner hinterlassen herbstliche Astabfälle auf dem Boden unter Bäumen. Astrinde ist zarter als Stammrinde und Mäuse bevorzugen. Alternativ können Sie in den kältesten Monaten Sonnenblumenkerne oder andere Lebensmittel für Nagetiere streuen.

Eine andere Idee, um Mäuse davon abzuhalten, Baumrinde zu essen, besteht darin, alle Unkräuter und andere Pflanzen von der Basis der Bäume zu entfernen. Mäuse mögen es nicht, im Freien zu sein, wo sie von Falken und anderen Raubtieren entdeckt werden können. Das Entfernen der Abdeckung ist daher ein billiger und wirksamer Weg, um Schäden an der Mausrinde zu verhindern, und eignet sich auch gut, um Mäuse vom Garten fernzuhalten.

Während Sie an Raubtiere von Mäusen denken, können Sie sie auch dazu ermutigen, in Ihrem Garten herumzuhängen. Das Einsetzen von Barschstangen ist wahrscheinlich eine willkommene Matte, um Greifvögel wie Falken und Eulen anzulocken, die selbst Mäuse fernhalten können.

Sie können auch verhindern, dass Mäuse an Bäumen kauen, indem Sie einen physischen Schutz um den Baumstamm legen. Suchen Sie beispielsweise nach Baumpflegern und Kunststoffrohren, die Sie um Ihre Baumstämme positionieren können, um sie sicher zu halten.

Suchen Sie in Ihrem Garten- oder Hardwareladen nach Mäusen und Nagetierabwehrmitteln. Diese schmecken Mäusen, die Ihre Baumrinde essen, schlecht, schaden ihnen aber nicht. Dennoch kann es ausreichen, um Schäden an der Mausrinde zu verhindern.

Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am


Mäuse kann ziemlich frustrierend sein, wenn sie an Ihren Pflanzen und an Ihren Pantry-Snacks knabbern. Hier erfahren Sie, wie Sie Mäuse in Haus und Garten verhindern und kontrollieren können.

Mäuse im Garten und zu Hause

Mäuse leben in der Nähe von Menschen. Möglicherweise müssen Sie lernen, mit Mäusen zu leben, aber Sie müssen sie unter Kontrolle halten, bevor sie Ihren Garten und Ihr Haus auseinander kauen.

Mäuse sind lästig und teuer, weil sie viel Nahrung für den Menschen kontaminieren - von unseren Ernten bis zu unseren Schränken. Sie kauen Löcher in Drähten und zerstören Häuser. Sie tragen auch Krankheiten und Bakterien.

Mäusefallen sind nicht nur unmenschlich, sondern halten auch Mäuse nicht von Ihrem Haus fern. Es ist wichtiger, Mäuse mit Ausschlussmethoden zu verhindern, die Mäuse davon abhalten, Ihr Zuhause zu betreten.


Wie man Ratten von Zitrusbäumen fernhält

Zum Thema passende Artikel

Es werden wahrscheinlich mehrere Kontrollmaßnahmen erforderlich sein, um die lästigen Ratten, die sich von Ihren Zitrusbäumen ernähren, effektiv loszuwerden. Das geprägte "integrierte Schädlingsmanagement", bei dem mehr als eine Kontrolltechnik angewendet wird, trägt zur Beseitigung von Schädlingen bei. Egal, ob es sich um Dachratten handelt, die auch schwarze Ratten genannt werden, oder um norwegische Ratten, die an Ihren Früchten fressen, der durchschnittliche Hausbesitzer kann sie normalerweise aus der Landschaft entfernen, ohne die Fachleute hinzuzuziehen.

Beschneiden Sie Zitrusbäume so, dass sie isoliert sind und keine anderen Gegenstände berühren, einschließlich Boden, Zäune, Drähte, Gebäude und andere Bäume. Halten Sie nach Möglichkeit einen Abstand von etwa 2 bis 3 Fuß ein.

Installieren Sie Rattenschutz um die Stämme der Zitrusbäume. Verwenden Sie eine mindestens 18 Zoll hohe Blech- oder Aluminiumblende und wickeln Sie sie um die Basis des Baumes, wobei Sie sie um 2 oder 3 Zoll überlappen. Bohren oder stechen Sie Löcher mit einem Eispickel durch das überlappende Metall, zwei oben und zwei unten. Führen Sie ein Stück Draht durch die beiden oberen Löcher und drehen Sie es, um es zu sichern. Wiederholen Sie dies an den beiden unteren Löchern. Diese Methode zur Sicherung des Schutzes um den Baum schadet dem Stamm nicht.

Pflücken Sie Obst, wenn es zum ersten Mal reif ist. Entfernen Sie heruntergefallene Früchte und Vegetation, die unter dem Zitrusbaum wachsen, da Ratten nicht gerne im Freien sind. Räumen Sie die Trümmer in Ihrer Landschaft auf, einschließlich Holz- und Bürstenhaufen. Halten Sie Holzstapel, Kisten und andere Gegenstände vom Boden fern. Dünne dichte Vegetation, wie eine Efeubodendecke oder dichte Sträucher, um einen Hof zu schaffen, ist dies für Ratten weniger wünschenswert. Bewahren Sie den Müll in versiegelten Behältern auf und halten Sie Wasser und Futter für Ihre Haustiere nicht unnötig fern.

Fallen Sie Ratten mit Ködern oder Schnappfallen, wobei Sie Speck oder Trockenfrüchte als Köder verwenden. Verwenden Sie keine Giftköderfallen, die nur für den Innenbereich gekennzeichnet sind. Stellen Sie Fallen an der Basis des Zitrusbaums und in der gesamten Landschaft auf, in der Sie Rattenaktivität bemerkt haben. Sichern Sie die Fallen im Zitrusbaum selbst mit Bindfaden. Wenn Sie einen gerinnungshemmenden Wachsblock verwenden, legen Sie ihn in eine Köderstation, die Sie kaufen oder mit einem Plastik- oder Karton herstellen können. Die Köderstation schützt andere Wildtiere in der Landschaft. Stellen Sie die Köderstation in den Zitrusbaum, 6 Fuß über dem Boden.


Schau das Video: Mus i huset: Fælde eller gift?


Vorherige Artikel

Turles Frucht des Baumes der Macht

Nächster Artikel

Pflanzenpflege der Eidechsenzunge